Schmetterling Layout by http://dreamreader87.myblog.de/dreamreader87/
Freunde

 

Ich möchte aber nicht nur über mich reden, sondern auch mal etwas über meine ''Freunde'' erzählen. Ich habe gelernt, dass man den Begriff ''Freundschaft'' nicht überschätzen sollte: Freundschaft, wie sie überall angepriesen wird, existiert nicht!

 

Erstmal ein Wörtchen an meine ''Beste Freundin'' oder was auch immer sie ist.

Tatze, du bist ein faszinierender Mensch: Du bist durch und durch von Enthuiasmus ergriffen, aber egoistisch, launisch und maßlos. Doch dein positiver und kindlicher Wille und die Art, wie du dich gegen die Realität stämmst, erstaund mich. Ja, ich nenne dich meine Beste Freundin und du mich auch, auch wenn du mich jeder Zeit ersetzten würdest. In deinen großen braunen, Augen liegt immer die Warheit und du willst mich von allem Möglichen überzeugen, aber du wirst es nicht schaffen. Und das weißt du. Aber immer wieder verzeihst du mir und hörst mir zu, obwohl wir doch so oft streiten und so komplett anders sind und ich nicht mit dir klar komme...

 

Nun zu dir, meine Ex-Beste Freundin Manuela...

Wir waren ein Dreamteam, das hat jeder gesagt, der uns gekannt hatte. Aber nur so lange, als ich nach deiner Nase getanzt hatte. Und tut mir leid, aber du bist FETT!!! Du bist egoistisch, verfressen, schnell beleidigt und immer neidisch. Bisher habe ich immer nur mit hasserfüllten Worten über dich gesprochen, nach unsrem Streit. Aber ich muss was sagen: 2 positive Sachen hast du mir gelehrt: 1.: Dass es keine wahren Freunde gibt, 2., wie schön es ist, zu hungern! Du wolltest abnehmen, mit mir zusammen. Ich habe mitgemacht. Mich wochenlang von Knäckebrot und Milch ernährt. Auf einen Schlag. Es muss krankhaft klingen, aber ehrlich: Es hat mir ein wundervolles Gefühl gegeben. Ich hab mich zum ersten Mal so richtig frei gefühlt. Ich hatte dank dir etwas gefunden, was ich kann: Abnehmen... Ich schätze von Magersucht kann man hier nict wirklich reden, ich habe eigentlich sofort wieder essen können, als ich so richtig schön abgenommen habe. Ich habe mein Gewicht aus den Augen verloren und wieder weitergefressen. Aber in der Zeit, in der ich abgenommen hatte, in dieser Zeit hast du groß dahergeredet und kein Gramm abgenommen. Du hast mich immer zusammengestaucht, wenn ich eine Scheibe mageren Käse gegessen habe, obwohl ich ja hinterher aufs Klo gegangen bin und ... nun ja, gekotzt habe. Und als ich dir in den Arsch treten wollte, als du schon dein 5. Nutella-Brötchen in der Woche verschlingen wolltest, machtest du unsrer Freundschaft ein Ende. Aber ich bin dir dankbar: Du hast mir auf kindische Art gelernt, dass es die Freundschaft, wie sie überall angepriesen wird, nicht existiert, und dass es ein schönes Gefühl ist, wenn man auf der Waage steht und es weniger geworden ist...

 

Ach Leo, ich weiß nicht.

Wie oft haben wir uns gestritten? 1 Mal? 2 Mal? Öfter nicht. Das liegt daran, dass wir immer versuchen, uns' gegenseitig recht zu machen. Wir kennen uns so lange, du bist so eine ruhige, korrekte aber gutmütige Person die immer die Realität vor Augen hat. Doch unsre Meinungsverschiedenheiten beim Essen können uns nicht zu Besten Freundinnen machen. Du bist Adipositas - Fresssüchtig. Verzeihe mir, aber ich komme damit nicht klar. Ich weiß, dass ist oberflächlich, aber ich kann dich nicht bei dir daheim besuchen, ohne dass es mir schlecht wird. Verzeih mir, ja? Verzeih mir alles, was ch dir getan habe. Verzeihe meine Oberflächlichkeit und verzeihe mir, dass ich dich so oft korrigieren wollte und dich damit verletz habe. Ich schätze, du bist eine wahre Freundin. Aber du hattest Recht. Würden wir die Rollen tauschen, hätte ich mich auch durch eine andere Ersetzt, eine, die besser zu mir passt... Danke für alles was du mir gegeben hast.

21.7.14 19:14
 

Gratis bloggen bei
myblog.de

Freunde

 

Ich möchte aber nicht nur über mich reden, sondern auch mal etwas über meine ''Freunde'' erzählen. Ich habe gelernt, dass man den Begriff ''Freundschaft'' nicht überschätzen sollte: Freundschaft, wie sie überall angepriesen wird, existiert nicht!

 

Erstmal ein Wörtchen an meine ''Beste Freundin'' oder was auch immer sie ist.

Tatze, du bist ein faszinierender Mensch: Du bist durch und durch von Enthuiasmus ergriffen, aber egoistisch, launisch und maßlos. Doch dein positiver und kindlicher Wille und die Art, wie du dich gegen die Realität stämmst, erstaund mich. Ja, ich nenne dich meine Beste Freundin und du mich auch, auch wenn du mich jeder Zeit ersetzten würdest. In deinen großen braunen, Augen liegt immer die Warheit und du willst mich von allem Möglichen überzeugen, aber du wirst es nicht schaffen. Und das weißt du. Aber immer wieder verzeihst du mir und hörst mir zu, obwohl wir doch so oft streiten und so komplett anders sind und ich nicht mit dir klar komme...

 

Nun zu dir, meine Ex-Beste Freundin Manuela...

Wir waren ein Dreamteam, das hat jeder gesagt, der uns gekannt hatte. Aber nur so lange, als ich nach deiner Nase getanzt hatte. Und tut mir leid, aber du bist FETT!!! Du bist egoistisch, verfressen, schnell beleidigt und immer neidisch. Bisher habe ich immer nur mit hasserfüllten Worten über dich gesprochen, nach unsrem Streit. Aber ich muss was sagen: 2 positive Sachen hast du mir gelehrt: 1.: Dass es keine wahren Freunde gibt, 2., wie schön es ist, zu hungern! Du wolltest abnehmen, mit mir zusammen. Ich habe mitgemacht. Mich wochenlang von Knäckebrot und Milch ernährt. Auf einen Schlag. Es muss krankhaft klingen, aber ehrlich: Es hat mir ein wundervolles Gefühl gegeben. Ich hab mich zum ersten Mal so richtig frei gefühlt. Ich hatte dank dir etwas gefunden, was ich kann: Abnehmen... Ich schätze von Magersucht kann man hier nict wirklich reden, ich habe eigentlich sofort wieder essen können, als ich so richtig schön abgenommen habe. Ich habe mein Gewicht aus den Augen verloren und wieder weitergefressen. Aber in der Zeit, in der ich abgenommen hatte, in dieser Zeit hast du groß dahergeredet und kein Gramm abgenommen. Du hast mich immer zusammengestaucht, wenn ich eine Scheibe mageren Käse gegessen habe, obwohl ich ja hinterher aufs Klo gegangen bin und ... nun ja, gekotzt habe. Und als ich dir in den Arsch treten wollte, als du schon dein 5. Nutella-Brötchen in der Woche verschlingen wolltest, machtest du unsrer Freundschaft ein Ende. Aber ich bin dir dankbar: Du hast mir auf kindische Art gelernt, dass es die Freundschaft, wie sie überall angepriesen wird, nicht existiert, und dass es ein schönes Gefühl ist, wenn man auf der Waage steht und es weniger geworden ist...

 

Ach Leo, ich weiß nicht.

Wie oft haben wir uns gestritten? 1 Mal? 2 Mal? Öfter nicht. Das liegt daran, dass wir immer versuchen, uns' gegenseitig recht zu machen. Wir kennen uns so lange, du bist so eine ruhige, korrekte aber gutmütige Person die immer die Realität vor Augen hat. Doch unsre Meinungsverschiedenheiten beim Essen können uns nicht zu Besten Freundinnen machen. Du bist Adipositas - Fresssüchtig. Verzeihe mir, aber ich komme damit nicht klar. Ich weiß, dass ist oberflächlich, aber ich kann dich nicht bei dir daheim besuchen, ohne dass es mir schlecht wird. Verzeih mir, ja? Verzeih mir alles, was ch dir getan habe. Verzeihe meine Oberflächlichkeit und verzeihe mir, dass ich dich so oft korrigieren wollte und dich damit verletz habe. Ich schätze, du bist eine wahre Freundin. Aber du hattest Recht. Würden wir die Rollen tauschen, hätte ich mich auch durch eine andere Ersetzt, eine, die besser zu mir passt... Danke für alles was du mir gegeben hast.

21.7.14 19:14